Aktuelles 2019


Was geht ab?! Mai/Juni 19

Nach einiger Zeit lassen wir endlich wieder was von uns hören:

Nachdem wir den Saisonstart gezwungenermaßen verpasst haben, haben wir versucht uns Best möglichst zu motivieren und haben fleißig weitertrainiert. Um etwas Abwechslung zu schaffen, durften wir im Mai ein Handstand- und Acroyoga Training mit Lucie Beyer (https://www.lucieinthesky.org) absolvieren. Sie zeigte uns Tipps und Tricks rund um das Thema Handstand. Nach dem geschafften Training gab’s in gemütlicher Runde Linsensalat und („Oh mein Gott, ist der fluffig!“ gäh Vivi?!) hervorragenden Eierlikörkuchen von der Andrea. 

 


Unser Toni ist soweit regeneriert, dass er seit Anfang Mai wieder von uns trainiert werden kann. Er findet das nicht soooo cool, anstatt zweimal am Tag bewegt zu werden, würde er lieber in seiner geliebten Box stehen und fressen. Ja so kennen wir unseren Moppi :)
Bevor er wieder voltigiert werden kann, sind wir jetzt hochmotiviert den dicken Bauch weg zu trainieren und seine Fitness und Muckis wieder aufzubauen. Wir helfen alle zusammen und mit Dressur reiten, Longe, Equi, Dualaktivierung und Ausreiten wird ihm und uns grad nicht langweilig...

Andreas Ziel ist das Turnier Anfang Juli in Herbertingen. Ehrlich gesagt würden wir unsere wuuunderschönen, neuen Turnieranzüge schon gerne mal austragen. 
Wir werden sehen was bis dahin so geht... und bleiben stehts motiviert :) 


Bevor wir uns im März von unserem Whisky verabschieden mussten, hatten wir noch die Möglichkeit ein spontanes Fotoshooting mit ihm (ein riiiesen Dank geht an Andi Mayr, www.andimayr.de) zu machen. Ein paar Bilder davon haben wir hier für euch:



News Update 15.04.19

 

Was gibt es Neues bei uns? Leider muss die Turniersaison ohne uns starten :( uns tut es im Herzen weh, dass wir Anfang Mai nicht in Roggenburg an den Start gehen können... Der Toni hat sich leider verletzt und nach einiger Zeit Boxenruhe, können wir jetzt erst wieder mit dem Aufbautraining anfangen. Wir trainieren derweil eisern am Movie und versuchen die Zeit zu überbrücken. Außerdem ist nach einer kleinen Pause der Heci wieder im Einsatz. Und nach einer kurzen Eingewöhnungsphase für das "Quinoahirn" (kleiner Scherz von uns, Erbsenhirn wäre eindeutig zu groß, hihi) macht er seinen Job jetzt wieder spitze und katapultiert uns mit seiner mega Galoppade bei den Schwüngen raus, bzw. manchmal auch drüber raus, oder Chrissi?! :)


Glücklicherweise konnte aber unsere zweite Mannschaft beim Breitensporttag in Leutkirch an den Start gehen. Zum ersten Mal turnte unsere Nachwuchsmannschaft auf der Stute Sissi. Diese haben wir im Winter erstmals ausprobiert und sie macht ihren Job echt gut. Auch beim Breitensporttag war sie sehr anständig und unsere Kleinen konnten im Trabwettbewerb den Dritten Platz belegen. 


Ab Ostermontag beginnt dann wieder traditionell die Voltigiersaison für alle Gruppen unseres Vereins.


Wir halten euch weiterhin auf dem Laufenden!

Eure Voltis





Eine Ära geht zu Ende...

 














und dann hat sich unsere „heile Wendywelt“ für einen Moment auf gehört zu drehen...

 

Mit deinen stolzen 31 Jahren mussten wir dich gehen lassen. Dein Kämpferherz hat aufgehört zu schlagen und Haag wird ohne dich nicht mehr der selbe Ort sein. Aber in unseren Herzen tragen wir deine Erinnerungen mit uns und wir werden dich nie vergessen. Bis zum Schluss hattest du den Schalk im Nacken. Noch mit über 30 Jahren, den selben frechen Blick wie zu Beginn. 

Whisky – du bist uns bleibst eine Marke. Ein Unikat. Die Haager Legende. Unsere Legende!


 


 Danke Andrea, dass du mit 15 Jahren den Mut hattest, den eigenwilligen Fuchs zu kaufen. Was hat er dich manchmal Nerven gekostet... Unser kleiner „Whikky“. Was durften wir mit ihm für schöne Momente erleben und was für einen Quatsch durften wir mit ihm machen. 

Wer hätte damals wohl gedacht, dass sogar deine eigene Tochter einmal auf ihm Reiten und Voltigieren würde?


Danke liebe Matti, dass du dich die letzten Jahre so aufopferungsvoll um ihn gekümmert hast. Er hat dich geliebt dafür, dass du ihn so verehrt hast. Ihr wart ein richtiges Dreamteam. 

 

Whisky du warst bis zuletzt ein Kämpferherz. Du wunderschöner Fuchs, mit der markanten Blesse, den vier weißen Füßen und der Stehmähne. 
Wie sehr haben wir uns gewünscht, dass du im Frühjahr noch einmal zum Grasen auf die Wiese darfst. Deinem Lieblingsort. Leider hat das nicht mehr geklappt.




 











Wir wussten, dass der Tag kommt und dennoch fällt es uns jetzt so schwer, Lebwohl zu sagen. Du hattest 31 wundervolle Jahre. Danke, dass wir ein Teil davon sein durften.


Whisky, Danke! Du bist und bleibst einzigartig. Du Legende.